12.03.2018

Lagekarte und Stabsarbeit: gemeinsame Ausbildung im März

Im März wurde die gemeinsame Ausbildung interessierter Helferinnen und Helfer durch die Sachgebietsleiterin Michelle Gemeinhardt von der Fachgruppe Führung und Kommunikation organisiert. Im Mittelpunkt des Abends standen die Grundlagen der Stabsarbeit und das Führen einer Lagekarte.

Nach der Wiederholung der Funktionen einer Führungsstelle und der Einweisung in das wichtigste Dokumentationsmittel der Führungsarbeit – dem Meldeblock mit Vierfachdurchdruck – wurden Kleinteams mit Aufgaben zur Einsatzsimulation „Hochwasser Lengdorf“ bespielt. Immer neue Informationen über das Schadensereignis mit überfluteten Kellern und zerstörten Brücken mussten durch Funker aufgenommen, der Gruppe übermittelt und dann auf der Lagekarte dargestellt werden.

 

Besonders Wert wurde hierbei auf die Bereiche der Sachgebiete S1 (Personal) und S2 (Lage) gelegt. „Dabei muss man immer die Gesamtstärke aller unterstellten Kräfte im Blick haben“, erklärte Michelle Gemeinhardt, die sich mit dem Ergebnis der Lagedarstellungen zufrieden zeigte. Nachdem einige Verbesserungsvorschläge diskutiert und die verschiedenen Herangehensweisen besprochen waren, stand für die Teilnehmer fest: „Egal ob Ortsbeauftragter, Zugführer oder Fachhelfer. Es macht Spaß und hilft zu verstehen, wie Führungsstellen arbeiten, wenn man immer wieder einmal einen Einblick erhält.“


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: