13.03.2022

Im Planspiel Wissen für den Ernstfall aufgefrischt

Seit dem Jahr 1998 ist für den Regionalstellenbereich Ingolstadt die Fachgruppe „Führung und Kommunikation“ (FGr FK) im Hilpoltsteiner Ortsverband stationiert. Um bestens für neue Aufgaben im Bereich der Kommunikationsstrukturen sowie neuer Übertragungstechnologie gerüstet zu sein, erfolgte Mitte des letzten Jahres eine Umwandlung der Fachgruppe in einen Fachzug (FZ FK). Um sich mit der Neustruktur vertraut zu machen und die Arbeit in der THW-Führungsstelle zu üben, trainierten Kollegen aus der Regionalstelle Ingolstadt und Führungskräfte des Hilpoltsteiner Ortsverbandes gemeinsam in Theorie und Praxis.

Wenn mehrere Einheiten aus verschiedenen THW-Ortsverbänden gemeinsam in einem Schadensgebiet ihre technische Fachkompetenz einbringen, dann erfordert dies ein strukturiertes Vorgehen. Nur so kann schnelle Hilfe in ausreichender Anzahl an den Ort gebracht werden, wo diese auch gebraucht wird. Je komplexer sich die Lage darstellt und je mehr Organisationen zusammenwirken, umso größer werden auch die Anforderungen an die Schaffung von funktionierenden Einsatzstrukturen und der Führung der eingesetzten Kräfte. Innerhalb des THWs übernimmt diese Aufgabe der Fachzug "Führung und Kommunikation" (FZ FK).

Die Leiterin des zum 1. Juli 2021 neu strukturierten Fachzuges, Michelle Gemeinhardt, vermittelte zunächst im Rahmen einer Online-Schulung den teilnehmenden Führungskräften die neue Organisationsstruktur des Fachzugs. Dabei ging die erfahrene Zugführerin auf dessen Teileinheiten sowie der zugehörigen originären Aufgaben ein.

Der Theorie folgte die Praxis: Im Rahmen eines Planspiels trainierten die eingesetzten Kräfte die Arbeit in der Führungsstelle. Durch eine regelmäßige Aufgabenrotation konnte jeder Teilnehmer unterschiedliche Stabsfunktionen aus den Bereichen Personal/Innerer Dienst, Lage, Einsatztaktik und Logistik übernehmen. Bei kleineren Einsätzen wird in der Regel im Ortsverband oder der Regionalstelle ein Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK) gebildet. Da die Zielsetzung und Aufgaben nahezu identisch sind, trainierten an diesem Wochenende Haupt- und Ehrenamtliche gemeinsam. So durfte Ortsbeauftragter Alexander Regensburger zur Präsenzausbildung in Hilpoltstein Michaela Stark (Bsb E) aus der Regionalstelle Ingolstadt begrüßen.

Ausgangslage im Planspiel "Burgstadt unter Wasser" bildete ein Dammbruch. Dieser führte in der Lohbachstraße zu einer Flutung von zahlreichen Kellern. Bereits in den frühen Morgenstunden sind bereits Feuerwehren aus dem südlichen Landkreis Roth und dem örtlichen Bauhof im Einsatz. Zur Unterstützung der Pumparbeiten wurde das THW angefordert. Alexander Regensburger sorgte im Planspiel für die Einspielung der angenommenen Szenarien und setzte alle Meldungen der im Einsatz befindlichen Kräfte per Funk an die Fernmeldezentrale der Führungsstelle ab. Dort wurden die Meldungen erfasst und an die betreffenden Stabsfunktionen zur Entscheidung und Visualisierung weitergereicht.

Ein Planspiel kann auch ordentlich hungrig machen: Das Küchenteam um Marga Hentschel und Thomas Hetzner verwöhnten die Helferinnen und Helfern mit hausgemachten Cevapcici.
Eine Nachbesprechung der gemachten Erfahrungen bildete den Abschluss der praktischen Ausbildung. Hier erhielten die Teilnehmer:innen noch einmal wichtige Tipps aus der Praxis zur Optimierung der Arbeitsabläufe im Stab. Am Ende waren sich alle einig: Die Ausbildung sorgte nicht nur für eine reine Wissensvermittlung, sondern förderte auch die Kommunikation und Zusammenarbeit untereinander. Denn nur auf Basis von qualifiziert weitergegebenen Informationen, können am Ende sinnvolle Entscheidungen getroffen werden. Diese wiederum sind entscheidend für den Einsatzerfolg.

Vielen Dank an Michelle Gemeinhardt für die Vorbereitung und Durchführung des Ausbildungswochenende sowie den zahlreichen Praxistipps, welche die Arbeit in der Führungsstelle erleichtern. Ebenfalls gilt ein herzliches Dankeschön an unser Verpflegungsteam, welche die Teilnehmer:innen mit kulinarischen Leckereien verwöhnte.

 

Text: Bernhard Bergauer
Fotos: Bernhard Bergauer


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: