14.06.2019

Abendlicher Floßbau am Rothsee

Passend zum heißen Sommerwetter hat sich eine bunte Gruppe des THW Hilpoltstein am Freitagabend zur Ausbildung am Rothsee eingefunden.

Neben einigen Helferinnen und Helfern der Bergung sowie der Jugendgruppe waren auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer des THW-Schnupperkurses der Volkshochschule Roth (VHS) dabei.

Ausbildungsthema waren Stiche und Bunde, die an einem seetüchtigen Floß sofort einem Härtetest unterzogen werden sollten.

Nach dem Verlasten ging es kurz nach 19:00 Uhr zum Rothsee, wo sich sofort alle eifrig an die Arbeit machten. So entstand in gerade mal einer ¾-Stunde aus Fässern, Rundhölzern, Dielen und Stricken ein ansehnliches Floss.

 

Nachdem sich die Wagemutigen mit Paddeln und Rettungswesten ausgestattet hatten, konnte das Floß in einer gemeinsamen Kraftanstrengung zu Wasser gelassen werden. Bei der ausgiebigen Probefahrt auf dem Rothsee testeten alle das Gefährt gründlich und waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Zurück an Land wurde das Floß wieder in seine Einzelteile zerlegt und auf die Fahrzeuge verlastet. Dies ging aber schnell von Statten, so dass man den immer zahlreicher werdenden Moskitos noch halbwegs entkommen konnte.

In der Unterkunft reinigten und verstauten alle zusammen das eingesetzte Material. Kurz nach 21 Uhr war die Ausbildung beendet und man konnte allen Teilnehmern ansehen, dass es viel Spaß gemacht hat.

Besonders die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des VHS-Kurses zeigten sich vom THW begeistert: Neben der Technik und den Einsatzoptionen des THW, waren es vor allem die Kameradschaft und das gute Zusammenarbeiten, die ihnen positiv aufgefallen sind.

 

Text: Dieter Kobras


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: