07.04.2021

THW-Helfer geben nach Wintereinbruch Schlepphilfe am Solarer Berg

Die Wetterexperten haben es vorausgesagt: Eine über Deutschland hinwegziehende Kaltfront sorgte zu Wochenbeginn für Minusgrade und Schneeschauer. Den Höhepunkt erreichte das winterliche Aprilwetter am Dienstagabend und überzog in wenigen Stunden die Hilpoltsteiner Burgstadt mit einer bis zu acht Zentimeter dicken Schneedecke. In kürzester Zeit verwandelte sich der Solarer Berg in einen lang gezogenen Schlittenhang, der von der Bergkuppe bis hinunter zur Ampelkreuzung an der Gredinger Straße reichte.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt brachte der Schneematsch auf der Gredinger Straße kurz nach der Ampelkreuzung am Fuße des Berges drei Sattelzüge ins Rutschen und verhinderte deren Weiterkommen. Dort, wo sich im Sommer Triathleten unter tosendem Beifall von zahlreichen Zuschauern den Berg mit seiner knapp zehn prozentigen Steigung hinaufquälten, blockierten jetzt drei Sattelschlepper samt Auflieger die Hauptverkehrsader in Richtung Bundesautobahn A9.

Gegen 21.25 Uhr wurden die Helferinnen und Helfer des örtlichen THW Ortsverbandes alarmiert, um den tonnenschweren Sattelzügen Schlepphilfe zu leisten. Parallel sorgten Schneeräumer für schneefreie und gesalzene Fahrspuren. In kürzester Zeit konnten zwei Sattelzüge von den Katastrophenschützern an den Haken genommen und den Berg hinaufgezogen werden. Nachdem zwischenzeitlich weitere THW-Helfer mit Schneeschaufeln ein Teilstück der Fahrbahn selbst freiräumten, konnte der dritte Sattelschlepper samt Auflieger aus eigener Kraft den Berg in Richtung Autobahn bezwingen. Das kurzzeitige Schneechaos erforderte keine weiteren Hilfeleistungen und so konnte nach knapp einer Stunde der Einsatz erfolgreich beendet werden.

Text: Bernhard Bergauer
Fotos: Bernhard Bergauer


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: