11.01.2019

Der erste Einsatz des Jahres lockt das Hilpoltsteiner THW mit viel Schnee in die Berge

Alarm für Heros Hilpoltstein: der bayerische Süden braucht Unterstützung gegen die Schneemassen. Das THW Hilpoltstein wurde am Donnerstagabend alarmiert, um ab Freitag früh gegen den Schnee im Raum Berchtesgaden mit anzukämpfen und so weitere Unglücke zu vermeiden.

Seit vergangenem Freitag bestimmt eine Schneewalze den Freistaat sowie einige Teile Österreichs, die für die Einsatzkräfte vor Ort kaum noch stemmbar sind. Vielerorts wurde der Katastrophenfall ausgerufen und die Bürger dazu angehalten, zu Hause zu bleiben. Die Bäume können die Last kaum noch tragen und drohen daher unvermittelt umzustürzen. Neben der Alarmierung der Bundeswehr, der Gebirgsjäger und weiterer Einsatzkräfte, wurde nun auch unser Ortsverband in den Süden Bayerns gerufen. Wir sollen dem OV Berchtesgadener Land mit unserer Unterstützung eine kurze Verschnaufpause ermöglichen.

Voraussichtlich soll der Einsatz, der für neun Kräfte aus unserer Bergung Freitag um 4.30 Uhr beginnt, bis voraussichtlich Sonntag dauern. Es sollen, zusammen mit zwei weiteren Bergungsgruppen aus der Regionalstelle Ingolstadt in Berchtesgaden, einige Dächer vom Schnee befreit und somit vor dem Einsturz bewahrt werden.

 

Text: Liam Flohry


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: